Wiederbelebend

Heutige Wahlveranstaltungen, Politikeraussagen und Parteiprogramme sind für die meisten Bürger dermaßen langweilig, altbacken und unzeitgemäß, dass ein regelrechtes Aufatmen passiert, wenn es einmal anders verläuft.

Andrew Yang – Bringing Bold and Unique Ideas to His 2020 White House Bid | The Daily Show

Überzeugend gegenüber einer ganzen Nation das Bedingungslose Grundeinkommen darstellen. Ist das möglich?

Das macht Andrew Yang, der 2020 Präsidentschaftskandidat in den USA. – Er ist seriös, kompetent und sachlich, statt emotional, er spricht die Themen an, die die Menschen sorgen und beschäftigen und er hat genau die Vorschläge, die in der Bevölkerung ankommen, um endlich die Probleme zu bewältigen.

Der große Unterschied aber, der ihn auszeichnet gegenüber seinen Mitbewerbern, ist sein Eintreten für ein Bedingungsloses Grundeinkommen, »Freedom Dividend«.

Yangs Engagement für ein Bedingungsloses Grundeinkommen ist schlüssig und überzeugend. – Wenn weiterhin durch die Unternehmen Gewinne erzielt werden, bei Einsparung von Mitarbeitern und weiterhin Produktion stattfindet, auch wenn immer mehr Leute entlassen und freigestellt werden, dann muss sich dieser Rationalisierungsgewinn in den Unternehmen für die ganze Gesellschaft auszahlen und nicht nur für einige wenige.

Also nicht bloß riesen Umsätze für wenige Konzerne, sondern Teilhabe der ganzen Gesellschaft am technologischen Fortschritt.

Das sind dann 1000 Dollar für jeden Amerikaner, jeden Monat ausgezahlt.

In der ganzen Welt, Indien, USA, Kanada, England, Schweiz, in Deutschland, um nur einige Länder zu nennen, gibt es immer mehr Menschen, die sich das vorstellen, dass ein Bedingungsloses Grundeinkommen sinnvoller ist, als die bestehen Sozialsysteme, die die Menschen in Armutsfallen treiben, sie an Tafeln verweisen, wenn sie Hunger haben oder zur Arbeit zwingen, wenn sie Geld zum Leben brauchen.

Das Bedingungslose Grundeinkommen ist klug, pfiffig und zeitgemäß. Und die Idee begeistert die Menschen.

Gesellschaft heute

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+ 17 = 27