Verfügungsmasse »Bürger«

Kapitalismus ist neugestaltete Sklaverei

https://www.markt-ruf.de/2018/10/ob-solidarisch-oder-bedingungslos-das-grundeinkommen-ist-gefaehrlich-heisse-luft/

Genau das ist das Problem. Auch schon bei dem Gewerkschafter Ralf Krämer. – Politiker, Gewerkschaften und Unternehmer sehen den Bürger als Verschiebemasse, als »frei verfügbare« Arbeitskraft, die sich jeder nehmen darf, der den Leuten ein paar Euro vor die Füße wirft.

https://sites.google.com/view/lebenswelt-gestalten/grundeinkommen-aus-gewerkschaftlicher-sicht

Handlanger, Sklaven, Dienstmädchen, Gesinde, Hauspersonal. So werden die Leute angesehen. Insbesondere wenn sie sich erdreisten, eine Existenzsicherung zu verlangen.

Dann ist bei den herrschenden Gruppierungen die Empörung groß, wenn diese Leute auf ihre Grundrechte pochen, und die Menschenrechte ins Feld führen, um eine »bedingungslose« Existenzsicherung einzufordern.

Nein, sie sollen wie in alten Zeiten auf den Knien angekrochen kommen, damit man ihnen einen »Job« andient, damit sie sich ihr Leben verdienen können.

Gesellschaft heute

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 + 1 =