Recht auf Arbeit

Auch die Sklaven in den USA hatten ihren »festen Arbeitsplatz«. Doch sie waren existenziell vollständig »ihrem Herrn« ausgeliefert und von seinen Leistungen abhängig. – Sie waren unfrei.

»Recht auf Arbeit« bedeutet, Sklave der Politiker zu sein. Denn die überlegen sich diese Regeln gegen die Bewohner. Was ist nun, wenn die Bürger nicht »dem Arbeitgeber dienen« wollen? Und die ausgedachten Regeln der Politiker ablehnen?

https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/parteien/id_85216074/spd-gastbeitrag-von-schwesig-und-kuehnert-recht-auf-arbeit-statt-grundeinkommen.html

Die Eskapaden der Parteileute werden immer doller. – Mit den Grundrechten haben diese Vorschläge der Staatsverwalter kaum noch etwas gemein. Da wird schnell mal über den »Souverän des Staates« hinweg getrampelt.

Der Staat sollte sich lieber »selbstverpflichten«, das zu tun, was von der Bevölkerung gewollt ist und den Menschenrechten und dem Grundgesetz entspricht, statt sich ständig irgendeinen Murks zu überlegen, der unmenschlich ist und den niemand will.

Das sozialdemokratische Menschenbild kann gar nicht »positiv« sein. Sonst würden sie sofort die Hartz4-Sanktionen komplett abschaffen.

Stattdessen wollen sie das Sanktionssystem beibehalten und das Ausmaß an Sanktionen variieren. – Man könnte das auch »die Tricks der Politiker« nennen, wie sie mit den Bürgern umgehen.

Gesellschaft heute

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

− 1 = 4

Recht auf Arbeit

Auch die Sklaven in den USA hatten ihren »festen Arbeitsplatz«. Doch sie waren existenziell vollständig »ihrem Herrn« ausgeliefert und von seinen Leistungen abhängig. – Sie waren unfrei.

»Recht auf Arbeit« bedeutet, Sklave der Politiker zu sein. Denn die überlegen sich diese Regeln gegen die Bewohner. Was ist nun, wenn die Bürger nicht »dem Arbeitgeber dienen« wollen? Und die ausgedachten Regeln der Politiker ablehnen?

https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/parteien/id_85216074/spd-gastbeitrag-von-schwesig-und-kuehnert-recht-auf-arbeit-statt-grundeinkommen.html

Die Eskapaden der Parteileute werden immer doller. – Mit den Grundrechten haben diese Vorschläge der Staatsverwalter kaum noch etwas gemein. Da wird schnell mal über den »Souverän des Staates« hinweg getrampelt.

Der Staat sollte sich lieber »selbstverpflichten«, das zu tun, was von der Bevölkerung gewollt ist und den Menschenrechten und dem Grundgesetz entspricht, statt sich ständig irgendeinen Murks zu überlegen, der unmenschlich ist und den niemand will.

Das sozialdemokratische Menschenbild kann gar nicht »positiv« sein. Sonst würden sie sofort die Hartz4-Sanktionen komplett abschaffen.

Stattdessen wollen sie das Sanktionssystem beibehalten und das Ausmaß an Sanktionen variieren. – Man könnte das auch »die Tricks der Politiker« nennen, wie sie mit den Bürgern umgehen.

Gesellschaft heute

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

− 2 = 3