Das Wort „frei“

“Man muss sich genauer informieren, was es bedeutet, wenn jemand das Wort „frei“ in den Mund nimmt!”, sagt Joachim Grzega, Jahrgang 1971, promovierter Sprachwissenschaftler, Leiter des Projektbereichs „Innovative Europäische Sprachlehre (InES)“ an der Volkshochschule Donauwörth sowie außerplanmäßiger Professor an der Universität Eichstätt-Ingolstadt. “Die Idee, Freiheit sei die Abwesenheit aller Grenzen, ein leerer Raum, in dem […]
lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

− 3 = 1