BGE und Medienmacher

Launiger Beitrag einer Journalistin zum Bedingungslosen Grundeinkommen. Auch wenn sie scheinbar die passenden Fragen stellt, so reagiert sie keineswegs auf die an sich klugen Antworten von Philip Kovce.

https://www.tagesanzeiger.ch/kultur/buecher/teufelskreis-wird-durchbrochen/story/12284985

Stattdessen geht es bei ihr gleich weiter mit der Kritik am oder patzigen Bemerkungen zum Bedingungslosen Grundeinkommen (BGE). Das zeigt das Dilemma von Presse- und Medienmitarbeitern. Sie sollen sich »gegen Bezahlung« mit Themen auseinandersetzen.

Wer bezahlt sie denn?

Zeitungsbesitzer, Medienmogule oder staatstreue öffentliche Medienmacher. – Medienangestellte sind gar nicht frei in ihrer eigenen Auseinandersetzung mit den Themen, die sie behandeln.- Insofern ist es auch kaum noch interessant, solchen Medienleuten zuzuhören. – Kein Wunder, dass einige von ihnen, die Bürger dann zwingen wollen, sie wenigstens zu bezahlen.

Klimaschutz

Kovce bringt es auf den Punkt. Der Klimawandel wäre weniger dramatisch, wenn wir frei wären, selbst zu entscheiden, was wir arbeiten. – Dann müssten wir uns nicht verkaufen, um mit Themen umzugehen, die uns nicht interessieren.

Gesellschaft heute

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 + = 10

BGE und Medienmacher

Launiger Beitrag einer Journalistin zum Bedingungslosen Grundeinkommen. Auch wenn sie scheinbar die passenden Fragen stellt, so reagiert sie keineswegs auf die an sich klugen Antworten von Philip Kovce.

https://www.tagesanzeiger.ch/kultur/buecher/teufelskreis-wird-durchbrochen/story/12284985

Stattdessen geht es bei ihr gleich weiter mit der Kritik am oder patzigen Bemerkungen zum Bedingungslosen Grundeinkommen (BGE). Das zeigt das Dilemma von Presse- und Medienmitarbeitern. Sie sollen sich »gegen Bezahlung« mit Themen auseinandersetzen.

Wer bezahlt sie denn?

Zeitungsbesitzer, Medienmogule oder staatstreue öffentliche Medienmacher. – Medienangestellte sind gar nicht frei in ihrer eigenen Auseinandersetzung mit den Themen, die sie behandeln.- Insofern ist es auch kaum noch interessant, solchen Medienleuten zuzuhören. – Kein Wunder, dass einige von ihnen, die Bürger dann zwingen wollen, sie wenigstens zu bezahlen.

Klimaschutz

Kovce bringt es auf den Punkt. Der Klimawandel wäre weniger dramatisch, wenn wir frei wären, selbst zu entscheiden, was wir arbeiten. – Dann müssten wir uns nicht verkaufen, um mit Themen umzugehen, die uns nicht interessieren.

Gesellschaft heute

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+ 41 = 47